ABK 54 Ahrbrück
ABK 54 Ahrbrück 

Rückblick

ABK 54 Ahrbrück präsentiert Neuzugang.

Als spektakulärer Wechsel von der SG Hocheifel  zum ABK wurde Tom Wolff der Mannschaft und dem Vorstand vorgestellt. Tom belegte in der Abgelaufenen Saison Platz 6 der Torjägerliste in der A – Klasse mit 17 Treffern. Bereits in der Saison 2012/2013 wurde er Torschützenkönig in der C – Klasse mit 31 Treffern. 

Geschäftsführer Andreas Fusenig begrüßt Tom Wolff beim ABK

Desweiteren konnte im Rahmen der Integration durch Sport ein weiterer Spieler dem ABK beitreten. Kaniwar Alahmad konnte bereits zum Saisonende 2015 die ersten Trainingseinheiten absolvieren. Nach Erteilung der Spielberechtigung durch den Sportbund Rheinland kann Kaniwar jetzt durchstarten.

Herr Kaniwar Alahmad freut sich auf seinen ersten Einsatz.

Große Spende vom Pommes Deluxe

Wir danken Jörg Heber, Inhaber von Pommes Deluxe, für 2 Gutscheine a 10€ für unsere Tombola.

Desweiteren Sponserte Jörg Heber das Komplette Essen was an diesen Tag Verkauft wurde. Das war eine riesige Überraschung für die

1. Mannschaft. 

Die 1. Mannschaft bedankt sich beim Vereins Restaurant

Pommes Deluxe. 

Falls Ihr auch gute Erfahrungen mit Pommes Deluxe gemacht haben,

Klickt doch einfach mal auf die Facebook Seite von Pommes Deluxe und dann auf Gefällt mir, der Inhaber und das gesamte Deluxe Team würde sich sehr darüber freuen. 



www.facebook.com/pages/Pommes-Deluxe/316591858355925?fref=ts

Gewinner des Wanderpokal

Der Wanderpokal ging am Sonntag den 09.08.15 zur SG Hocheifel. 

Tabelle 

1. SG Hocheifel mit 6 Punkten Tordifferenz  3:1

2. SG Baar/Herresbach 4 Punkte  Tordifferenz 0

3. ABK 54 Ahrbrück  4 Punkte Tordifferenz -1

4. SV Kripp Punkte 3 Tordifferenz -1

Spiele:

SG Baar/Herresbach     0 : 1    SV Kripp

SG Hocheifel                2 : 0    ABK 54 Ahrbrück

Einlagespiel E1 Jugend

SV Kripp                      0 : 1    SG Hocheifel 

ABK 54 Ahrbrück          0 : 0   SG Baar/Herresbach

Einlagespiel E1 Jugend

SG Baar Herresbach    1 : 0    SG Hocheifel

ABK 54 Ahrbrück         2 : 1  SV Kripp 

 

Gewinner des 3D LED Fehrnseher 

Martina Wolff gewann am Sonntag den 09.08.2015 den Hauptpreis bei der Tombola. das Glückslos war die Nr. 052. Der ABK 54 gratuliert der stolzen Gewinnerrin.

 

Alle Preise wurden an diesen Tag direkt vor Ort Überreicht auch da gratuliert der ABK 54 den stolzen Gewinnern.

1. Blitzturnier des ABK54 Ahrbrück

Am Sonntag den 9. August ab 14.00 Uhr startet der ABK54 Ahrbrück erstmalig in seiner Vereinsgeschichte ein Blitzturnier.

Dabei treffen vier Teams aufeinander die im Modus "Jeder gegen Jeden" in jeweils 30 Min. Spielzeit den Gesamtsieger um den Wanderpokal u.a. andere Preise herausfinden möchten.

Die Fußballfans dürfen sich auf attraktiven Fußball mit folgenden Mannschaften freuen:
SG Herresbach ( A-Klasse )
SG Hocheifel ( A-Klasse )
SV Kripp ( Aufsteiger in die A-Klasse ) und die 1.Mannschaft des ABK54 Ahrbrück.

Des Weiteren gibt es noch ein Jugend-Einlagenspiele ( 30.Min.), eine Tombola mit tollen Gewinnen und natürlich ist auch für das leibliche Wohl, mit Essen, Getränken, Kaffee und Kuchen bestens gesorgt. Das alles schon ab 13.00Uhr.

Also es lohnt sich in jedem Fall uns zu besuchen.

Gleichzeitig bitten wir hiermit alle Besucher, die nahegelegenen Parkplätze zu benutzen und nicht am Platz auf der Straße zu parken!

Vielen Dank und wir alle freuen uns auf ihren Besuch.

Euer ABK54 Ahrbrück

Die besten Spiele aus letzten 5 Jahren 

Spieltag 3. Sasion 2014/2015

ABK 54 Ahrbrück – SG Kempenich II 3:1 (2:1)

 

Im dritten Heimspiel hatte der ABK 54 Ahrbrück die SG Kempenich II zu Gast. Der ABK begann zu Hause erwartungsgemäß druckvoll die Partie. Bereits in der 4. Spielminute konnte die erste sehenswerte Chance bestaunt werden. Nascho Fasulas bediente per Einwurf Benny Klaes, der an der Strafraumgrenze einen ersten Schussversuch auf das gegnerische Gehäuse wagte.

Im Gegenzug in der 6. Spielminute startete Kempenich zaghaft einen ersten angriffsversuch. Über die linke Seite kam die SG rund 20 Meter vor dem ABK Gehäuse ungehindert zum ersten Schussversuch. Dieser prallte gegen das Aluminium. Von dort aus traf der Ball den Rücken des bis dahin fehlerfreien Keepers Thomas Schmitz. Auch eine schnelle Handbewegung unseres Schlussmanns konnte nicht verhindern, dass der Ball vom Rücken aus ins Tor kullerte. So geriet man bereits früh mit 0:1 in Rückstand.

Vollkommen unbeeindruckt spielte der ABK 54 weiter. Es ergab sich eine Chance nach der anderen. In der 8. Spielminute brachte Benny Klaes eine tolle Flanke in den Strafraum, die Jan Viernich per Kopf in den fünf Meterraum köpfte, wo Tobias Richter überraschend frei zum Schuss kam. Dieser dann aber sein Ziel verfehlte. So konnte Tobias Richter auch in der 12. Minute die nächste Chance nicht nutzen. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld heraus bekam er nicht genug Druck hinter den Ball, so dass der Gästekeeper keine Mühen hatte. Auch die nächste Aktion konnte erneut nach einem Freistoß nicht genutzt werden. Chris Carnott kam im Strafraum ungehindert zum Kopfball, welcher aber auch hier sein Ziel verfehlte.

Jetzt ließ sich der ABK das Heft etwas aus der Hand nehmen und es ging hin und her ohne das Mittelfeld einzubeziehen. Echte Torchancen erspielte sich unsere Heimmannschaft erst ab der 28. Minute wieder. Nascho Fasulas brachte mit einem weiten Einwurf Marc Michels in Aktion. Aus gut  22. Meter verfehlte aber auch er das Gästetor. So ergab sich erst in der 35. Spielminute die nächste gute Möglichkeit aus einer Standartsituation heraus. Nach Freistoß von David Monreal war es Nascho Fasulas der aus gut 11 Meter den Ball mit einem wuchtigen Kopfstoß in den Maschen versenkte.

Sichtlich geschockt nach dem Ausgleich verlor die SG leicht den Faden im Spiel. Der ABK erhöhte  nochmals den Druck. Es ergaben sich erneut gute Einschußmöglichkeiten, welche aber von Jan Viernich oder auch von Daniel Richter nicht genutzt wurde. In der 43. Minute hatte dann die ABK Defensive alle Füße voll zu tun, um den Spielstand zu halten. Der letzte Spielzug der 1. Halbzeit gehörte den Jungs des ABK. Nach gutem Spielaufbau aus den Abwehrreihen wurde der Ball schnell über die Flügel auf Tobias Richter gespielt. Diese überlief zwei Gegenspieler und flankte den Ball in den Strafraum. Benny Klaes kam umringt von zwei Abwehrspielern zum Schuss, der dann unter der Latte zur 2:1 Pausenführung im Gästetor einschlug.

Zu Beginn der 2. Spielhälfte knüpften die Jungs des ABK dort an, wo sie vor der Halbzeitpause aufgehört hatten. Nach gutem zuspiel im Mittelfeld konnte Jan Viernich in der 60. Minute im Strafraum auf Tobias Richter quer legen. Dieser verzog aber erneut. Man erspielte sich Chance für Chance. In der 75 Minute hatte Marc Michels die größte Möglichkeit in diesem Spiel. Am herauseilenden Gästetorwart spitzelte er den Ball vorbei, dieser verfehlte aber dann knapp das leere Tor. So ergaben sich auf beiden Seiten Chance, ein Tor zu erzielen. Thomas Schmitz hielt den ABK Kasten aber sauber. So sollte die letzte Chance erneut dem ABK gehören. Nach einem tollen Pass bediente Benny Klaes den mit geeilten Tobias Richter im Strafraum. Diese Einschußmöglichkeit ließ sich Richter dieses Mal nicht nehmen und schlenzte den Ball am Keeper vorbei ins kurze Eck. Der 3:1 Sieg zu Hause beruhte auf einer guten kämpferischen Leistung.

Spieltag 13. Sasion 2014/2015

ABK sichert sich Auswärtsdreier in Unkelbach

BSC Unkelbach - ABK 54 Ahrbrück 1:3 (0:1)

Im Spiel beim BSC Unkelbach setzte sich der ABK 54 Ahrbrück mit 1:3 durch. Früh kamen allerdings die Gastgeber zu ersten Torchancen. Doch ABK-Schlussmann Marcel Haese klärte zunächst kompromisslos gegen einen heraneilenden Stürmer und wenig später parierte Haese per Fußabwehr einen Abschluss aus kurzer Distanz.  Ebenso scheiterte der BSC Unkelbach mit einem 16m Schuss am aufmerksamen Haese. Für Ahrbrück konnten zunächst auch Tobias Richter aus spitzem Winkel und Marc Michels per Freistoß nicht den gegnerischen Torwart überwinden. Besser machte es der für den verletzten Krunoslav Beljo eingewechselte Benjamin Klaes. Nach präziser Flanke von Michels köpfte Klaes überlegt zu Ahrbrücker Halbzeitführung ein.  Nach dem Seitenwechsel waren nur wenige Minuten gespielt als Michels aus 20m halbrechter Position zum Freistoß antrat und mit einem platzierten Schuss dem Unkelbacher Keeper keine Abwehrchance ließ. Unkelbach rannte nun immer wieder an. Doch die ABK Defensive brachte immer noch einen Fuß dazwischen. Nach einem direkten Freistoß aus zentraler Position konnten die Gastgeber dann aber doch auf 1:2 verkürzten und agierten fortan noch offensiver. Glück hatte der ABK 54 als nach einem Distanzschuss die Querlatte rettete. Die Entscheidung zugunsten des ABK 54 Ahrbrück fiel dann nach einem Eckball. Amir Tocani sah den im Rückraum frei stehenden Tobias Richter, welcher mit einem wuchtigen Schuss ins lange Eck zum 1:3 Endstand traf.

Spieltag 8. Saison 2013/2014

ABK 54 gelingt im Derby der erste Saisonsieg

ABK 54 Ahrbrück – SG Ahrtal II 2:0 (2:0)

Am 8. Spieltag war es endlich soweit. Dem ABK 54 Ahrbrück gelang im Derby gegen die SG Ahrtal II der erste Saisonsieg.

Ahrbrück wollte von Beginn an die Niederlage vom letzten Wochenende vergessen machen. Jan Viernich setzte eine Direktabnahme zunächst am Tor vorbei. Danach verpassten gleich mehrere ABK-Akteure eine Freistoßhereingabe, sodass diese knapp am 2. Pfosten vorbeiging. Besser lief es wenige Minuten später. Christof Carnott brachte den Ball Richtung Tor, wo Christian Klafke am langen Pfosten den Ball im Tor unterbrachte. Michael Winterscheidt verpasste es nach einem Eckball die Führung auszubauen. Rückkehrer Jan Claesgens erhöhte dann kurz vor der Pause auf 2:0, nachdem er eine Hereingabe gegen die Laufrichtung des Torwarts verwertete. Die gefährlichste Aktion der Gäste im ersten Durchgang war ein Freistoß, welcher im Fangzaun landete. Nach dem Seitenwechsel musste erstmals ABK-Keeper Thomas Linnerz eingreifen. Nach einer, etwas zu druckvollen, Kopfballrückgabe konnte er gerade noch das Eigentor verhindern. Auf der Gegenseite setzte Florian Wasserfuhr einen Kopfball über das Gehäuse.  Danach hatte die SG Ahrtal ihren ersten eigenen gefährlichen Schuss Richtung Ahrbrücker Tor. Doch Thomas Linnerz konnte den 20m Kracher der Gäste mit einer sehenswerten Flugeinlage entschärfen. Kurz darauf war Thomas Linnerz erneut gefordert, als er nach einer Freistoßflanke einen Kopfball noch mit Fingerspitzen über die Latte lenkte. Für Ahrbrück  legte Florian Simons nach einer feinen Einzelleistung  den Ball von der Grundlinie zurück, doch Florian Wasserfuhr verpasste diese. Jan Claesgens scheiterte binnen weniger Sekunden gleich zweimal am Gästekeeper, wodurch es beim 2:0 Heimerfolg des ABK 54 blieb.

Spieltag 19.Saison 2013/2014

ABK 54 entführt 3 Punkte aus Unkelbach

BSC Unkelbach - ABK 54 Ahrbrück  1:2 (0:2)

In einem sehr zerfahrenen Spiel siegte der ABK 54 Ahrbrück beim BSC Unkelbach. Dabei hatte man Glück, dass ein Unkelbacher Angreifer in der ersten Spielminute den Ball aus kurzer Distanz über den Kasten setzte. Besser lief es für Ahrbrück. Nach einer feinen Kombination über den gesamten Platz kam der Ball schlussendlich zu Robin Krebs, der den Ball trocken ins lange Eck jagte und den ABK somit in Führung brachte. Die Führung baute Nascho Fasoulas dann aus. Nach einem missglückten Schußversuch von Martin Rader brachte Fasoulas den Ball aus 16m im Tor unter. Nach einem handelsüblichen Körperkontakt im Ahrbrücker Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Doch ABK-Keeper Patric Lanzerath ahnte die Ecke und parierte den Strafstoß. Auch nach einem Schuss aus kurzer Distanz war P. Lanzerath zur Stelle. Kurz vor der Pause verpasste der ABK 54 die Führung weiter auszubauen. Zuerst machte sich Fasoulas alleine auf den Weg Richtung Unkelbacher Tor. Sein Schuss landete allerdings neben dem Tor. Kurz darauf scheiterte Marc Michels am gegnerischen Schlussmann.  Nach dem Seitenwechsel war es erneut ein Abschluss von Michels der für Gefahr sorgte. Diesmal rettete die Latte für Unkelbach. Der frisch eingewechselte Florian Simons setzte mit seinem ersten Ballkontakt einen Kopfball knapp neben das Gehäuse. Nach einem Freistoß kamen die Gastgeber dann zum Anschlusstreffer und hatten darauf die Chancen zum Ausgleich. ABK-Keeper Lanzerath parierte zunächst einen Distanzschuss aufs kurze Eck. Auch das Glück war in diesen Minuten dem ABK 54 hold, als zweimal das Aluminium einen Gegentreffer verhinderte. Nach einem Konter verpasste Fasoulas die Entscheidung für Ahrbrück. So musste Patric Lanzerath noch einmal mit einer Fußabwehr gegen einen Unkelbacher Angreifer eingreifen und sicherte somit den Ahrbrücker-Auswärtssieg.

Spieltag 23. Saison 2012/2013

ABK 54 lässt Bachemer Meisterfeier platzen

 

ABK 54 Ahrbrück – SG Bachem 1:0 (0:0)

 

Dem bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Bachem/Walporzheim hätte beim Spiel gegen den ABK 54 Ahrbrück ein Unentschieden gereicht um den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft perfekt zu machen. Doch der ABK 54 zeigte von Beginn an, dass man nicht gewillt ist, den Gästen den entscheidenden Punkt kampflos zu überlassen. Die erste gute Chance bot sich Christian Klafke nach einem indirekten Freistoß im gegnerischen Strafraum. Sein Schuss verfehlte das Tor allerdings deutlich. Nach einer Freistoßhereingabe segelte der Bachemer Torwart unter dem Ball durch. Der anschließende Kopfball von Tobias Richter landete aber nur am Außennetz. Zu einer weiteren Kopfballgelegenheit kam Benjamin Klaes nach einem Eckball, welcher aber auch nur neben das Tor ging. Auf der Gegenseite klärte ABK-Torwart Thomas Linnerz außerhalb des Sechszehners im letzten Moment gegen einen Bachemer Stürmer. Ein weiterer Bachemer Angriff endete mit einem Schuss ans Außennetz. Die letzte Chance des ersten Durchgangs gehörte wieder den Hausherren. Ein Distanzschuss von Daniel Richter senkte sich aber einen Tick zu spät und landete nur auf dem Tornetz. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste bereits früh zu einer ersten Torchance. Doch einen Kopfball im Anschluss an einen Eckball parierte Thomas Linnerz mit einem starken Reflex. Zudem versagten dem Bachemer Stürmer zweimal alleine vor Thomas Linnerz die Nerven. Den ersten Versuch schob er genau in die Arme des ABK-Schlussmanns, den zweiten setzte er, aus stark abseitsverdächtiger Position, dann übers Tor. Ahrbrück musste langsam der großen Laufbereitschaft Tribut zollen und setzte in der Offensive nun vermehrt auf Konter. Rund 20 Minuten vor dem Ende sollte einer dieser Konter die Ahrbrücker Führung besorgen. Eine Hereingabe von Daniel Richter köpfte Benjamin Klaes zum viel umjubelten 1:0 ins Tor. Die SG Bachem/Walporzheim versuchte nun auf den Ausgleich zu drängen, doch bis auf einem Kopfball neben das Tor fand der designierte Meister kein Mittel mehr gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Ahrbrücker Mannschaft, welche das Ergebnis bis zum Schlusspfiff verteidigte und den Gästen so die erste Saisonniederlage beibrachte. Diese mussten die Rückreise in Ihrem Bus somit ohne Punkte antreten und Ihre geplante Meisterfeier vertagen. Der ABK 54 Ahrbrück feierte dagegen mit dem 1:0 seinen dritten Sieg in Folge.  

Spieltag 5. Saison 2012/2013

ABK 54 mit deutlichem Heimerfolg

 

ABK 54 Ahrbrück – SG Adenau II 5:0 (2:0)

 

Der ABK 54 Ahrbrück gewann in einer einseitigen Partie gegen Adenau souverän. Die klar dominierenden Ahrbrücker ergriffen von Beginn an die Initiative, legte den Grundstein zum Erfolg gegen die SG Adenau II mit zwei Toren vor der Pause. Der ABK 54 kontrollierte das Spiel auch nach Wiederanpfiff nach Belieben und machte in der Schlussphase den Deckel drauf.

Von Beginn an schnürte der ABK 54 die Gäste in deren Hälfte ein. Abschlüsse von Athanasios Fasoulas und Marc Michels verfehlten das Tor knapp. So war der Führungstreffer Benjamin Klaes vorbehalten, welcher nach Zuspiel von Marc Michels den gegnerischen Schlussmann überwand. Nur wenige Minuten später revanchierte sich Benjamin Klaes und spielte von der Grundlinie zurück auf Marc Michels. Seinen Schuss aus spitzem Winkel musste der Adenauer Torwart zum 2:0 passieren lassen. Die SG Adenau II kam Mitte der ersten Halbzeit zu ihrer einzigen erwähnenswerten Torchance, als ein Gästestürmer den Ball an ABK-Keeper Thomas Linnerz vorbeispitzelte. Doch Kapitän Micheal Winterscheidt klärte den Ball noch deutlich vor der Torlinie. Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf Athansios Fasoulas nach einem Eckball ins Tor. Dem Treffer soll aber ein Foulspiel vorausgegangen sein und wurde daher nicht gegeben. Mit einer identischen Szene begann auch der zweite Durchgang. Wieder wurde ein Treffer  von Athansios Fasoulas nach einem Eckball nicht anerkannt. Das gleiche Schicksal erlitt auch Michael Winterscheidt. Sein Kopfballtreffer wurde ebenfalls zurückgepfiffen. Der ABK 54 erspielte sich auch im weiteren Verlauf der zweiten Spielhälfte eine Großzahl  an Torabschlüssen. Die besten Gelegenheiten vergaben Albrecht Furth, welcher knapp am Gehäuse vorbei köpfte und auch Rene Albrecht verpasste es den Ball aus kürzester Distanz im leeren Tor unterzubringen. Die Gäste schwächten sich mit einer gelb-rot Karten 20 Minuten vor Schluss auch noch selber. Den zusätzlichen Platz sollte der ABK 54 dann nutzen um das Ergebnis noch etwas in die Höhe zu schrauben. Zwar wurde zunächst ein Treffer des eingewechselten Florian Wasserfuhr aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben, doch sollte sich dieser kurze Zeit später in die Torschützenliste eintragen. Nach Pass von Benjamin Klaes scheiterte er zwar im ersten Versuch am Pfosten. Im Nachschuss drückte er den Ball dann aber über die Linie. Nach öffnendem Zuspiel des ebenfalls eingewechselten Stefan Klafke wurde Florian Wasserfuhr im Strafraum bedient und erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 4:0. Den Schlusspunkt setzte dann Rene Albrecht mit seinem Heber über den Adenauer Torwart hinweg zum 5:0 Endstand.

Spieltag 2. Saison 2011/2012

ABK 54 Ahrbrück feiert unterhaltsamen Heimsieg

 

ABK 54 Ahrbrück – Grafschafter SV II 4:2 (3:2)

 

Ahrbrück – Im ersten Heimspiel der neuen Saison konnte der ABK 54 Ahrbrück die Zweitvertretung des Grafschafter SV mit 4:2 bezwingen.

Von Beginn an entwickelte sich eine muntere Partie. Nach einem weiten Einwurf landete ein Abpraller vor den Füßen von David Monreal. Sein Schuss ging allerdings über das Gehäuse. Auf der Gegenseite sollte ein Freistoß erstmals für Gefahr sorgen. Zwar konnte Lutz Claesgens diesen parieren, doch den Nachschuss musste auch er passieren lassen. Die Ahrbrücker Antwort sollte allerdings nicht lange auf sich warten lassen. Nach einer Freistoßhereingabe von Angelo Klaes drückte Albrecht Furth den Ball per Kopf aus spitzem Winkel über die Linie. Kurz darauf ging Ahrbrück erstmals in dieser Partie in Führung. Einen Schuss von Michael Winterscheidt konnte der Grafschafter Schlussmann nur nach Vorne abwehren. Jan Claesgens stand genau richtig und erzielte das 2:1. Doch die Freude währte nur kurz. Nach einer Unachtsamkeit in der Ahrbrücker Hintermannschaft schloss ein Grafschafter Angreifer allein vor Lutz Claesgens überlegt ab. Nachdem ein Grafschafter sich im eigenen Strafraum nur mit einem Handspiel helfen konnte, sollte Patrick Meurer den fälligen Strafstoß zur erneuten Führung verwandeln. Die Gäste schwächten sich darauf mit einer gelb-roten-Karte selber. In der zweiten Halbzeit stand Ahrbrück Defensiv gut und setzte nach Vorne immer wieder gefährliche Konter. Tobias Richter nutze einen dieser Konter und überwand den gegnerischen Torwart zum 4:2. Ahrbrück verpasste es danach noch mehr Tore nachzulegen. Einen Kopfball von Albrecht Furth wurde noch auf der Linie geklärt. Marc Michels scheiterte mit seinem Freistoß am Torwart, genauso wie Michael Winterscheidt per Kopf. Erneut Marc Michels sowie Jan Claesgens und Jan Viernich konnten den Grafschafter Schlussmann aus aussichtsreichen Positionen nicht mehr überwinden.

Spieltag 5. Saison 2011/2012

ABK 54 Ahrbrück bezwingt den SC Sinzig II

 

ABK 54 Ahrbrück – SC Sinzig II 3:0 (1:0)

 

Ahrbrück – Nach der ersten Saisonniederlage zeigte der ABK 54 Ahrbrück eine erfolgreiche Reaktion und behielt alle 3 Punkte zuhause.

Bereits in der 3. Spielminute sollte Jan Claesgens per Rechtsschuss den ABK auf die Siegerspur führen. Den ersten ernsthaften Torschuss der Gäste konnte Lutz Claesgens souverän zur Ecke lenken. Dies sollten in einer fahrigen ersten Halbzeit auch die einzigen Höhepunkte bleiben. Die zweite Halbzeit begann dann mit einem Paukenschlag. Direkt nach dem Anstoß spielte Angelo Klaes einen langen Ball in die gegnerische Hälfte auf Christian Klafke, welcher den Ball auf Jan Claesgens legte und dieser sollte den Ball erneut in die Maschen zum 2:0 befördern. Wenige Minuten später versuchte es erneut Jan Claesgens, doch diesmal sollte der Sinziger Schlussmann den Schuss parieren können. Die Gäste erarbeiteten sich nun durchaus gute Möglichkeiten auf den Anschlusstreffern. So scheiterte ein Sinziger Angreifer am Außenpfosten. Nach einer Freistoßvariante brachte ein Sinziger das Kunststück fertig und köpfte aus 4 Metern am leeren Tor vorbei und Daniel Jeckstadt klärte einmal in höchster Not vor seinem Torwart. Ahrbrück ließ dagegen einige gute Konterchancen fahrlässig liegen. In der 90. Spielminute landete dann ein zweimal verlängerter Einwurf bei David Monreal, welcher den Ball volley unter die Latte zum Endstand von 3:0 setzte.

Spieltag 4. Saison 2010/2011

ABK 54 Ahrbrück feiert ersten Saisonsieg

 

ABK 54 Ahrbrück – SG Brohl-Lützing 3:1 (1:0)

 

Ahrbrück – Beim zweiten Heimauftritt der Saison konnte der ABK 54 Ahrbrück den verdienten ersten Sieg einfahren.

In der Anfangsphase der hart umkämpften Partie konnte sich zunächst keines der beiden Teams einen Feldvorteil erspielen. So dauerte es bis zur 20. Minute bis zur ersten ernstzunehmenden Tormöglichkeit. Doch ein Kopfball von Daniel Jeckstadt verfehlte das Ziel knapp. Der ABK nun offensiv entschlossener und hatte so durch Christian Klafke die nächste gute Chance, aber sein Schuss aus kurzer Distanz landete in den Armen des Brohler Torwarts. Doch dieser war chancenlos als Daniel Richter in der 37. Minute, nach Querpass von Benjamin Klaes, überlegt den Ball an ihm vorbei zum 1:0 schob. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Auch zu Beginn von Halbzeit 2 neutralisierten sich beide Mannschaften. Nach einem Konter nutzte der kurz zuvor eingewechselte Tobias Richter die sich bietende Chance und traf aus 17 Metern zum 2:0. Auf der Gegenseite musste ABK-Schlussmann Thomas Linnerz nach einem Kopfball sein ganzes Können aufbieten um den Anschlusstreffer zu verhindern. Dieser sollte allerdings nur wenige Minuten später fallen, als der Ball nach einer Freistossflanke unglücklich an das Bein von Libero Angelo Klaes und von dort über die Torlinie sprang. Der ABK ließ sich von dem Gegentreffer aber nicht verunsichern und so konnte Jan Claesgens das Spiel in der Schlussviertelstunde per Kopf entscheiden.

Spieltag 25. Saison 2010/2011

ABK 54 Ahrbrück triumphiert in Wassenach

 

SC Wassenach - ABK 54 Ahrbrück 1:3 (1:0)

 

Wassenach – Am vorletzten Spieltag entführte der ABK 54 Ahrbrück durch eine couragierte Mannschaftsleistung verdient die 3 Punkte aus Wassenach.

Bereits in der ersten Halbzeit hatte Ahrbrück spielerische Vorteile. Florian Odenhausen verpasste nach einer scharfen Hereingabe von Benjamin Klaes nur knapp die Führung. Nach einem Eckstoß hatte David Monreal die nächste Tormöglichkeit, sein Kopfball ging allerdings am Tor vorbei. Anders als der Schuss von Florian Odenhausen, welcher aber vom Wassenacher Keeper pariert wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nahm sich der ABK eine kurze Auszeit und so ergaben sich die ersten Torchancen für die Heimelf. ABK-Schlussmann Thomas Linnerz konnte den ersten Schuss noch parieren, sollte aber nach der anschließenden Hereingabe keine Abwehrmöglichkeit haben, als ein Wassenacher Spieler freistehend den Ball zur Führung über die Linie drückte. Dieser Gegentreffer sorgte kurz für etwas Unordnung im Spiel des ABK und so hatte Wassenach fast noch die Führung ausgebaut, doch ein Schuss aus der zweiten Reihe landete am Außenpfosten. Nach dem Wiederanpfiff spielte dann aber nur noch Ahrbrück. Gingen die ersten beiden Versuche von Tobias Richter noch knapp am Tor vorbei, so sollte dieser nach einem Konter über 3 Stationen mit einem platzierten Flachschuss den Ausgleich erzielen. Kurz darauf verzog Benjamin Klaes frei vor dem Wassenacher Tor. Besser sollte es für Ahrbrück nur wenige Minuten später laufen, als erneut nach einem schnell vorgetragenen Konter das Spiel auf 1:2 gedreht wurde. Jan Viernich verpasste es mit seinem Distanzschuss das Spiel zu entscheiden. Nach feiner Einzelleistung spielte Tobias Richter den Ball uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Christian Klafke, welcher den Ball zum 1:3 im Tor unterbrachte. In der Schlussminute verpasste David Monreal noch einen weiteren Torerfolg, da der Wassenacher Torwart seinen Schuss aus spitzem Winkel noch um den Pfosten lenkte. So blieb es am Ende bei einem verdienten 1:3 Auswärtserfolg für den ABK 54 Ahrbrück.

Das nächste Spiel

Meisterschaftspiel 

Kein Spiel festgelegt

 

____ 

 

ABK54 Ahrbrück 

 

 
 
 

KREISLIGA B AHR

Hartplatz

Kesselingerstraße 

53506 Ahrbrück 

Stadion der 54er

____________________________

 

 

Sasion 16\17

 

Letztes Meisterschaftspiel 

ESV Kreuzberg

3 : 0

ABK54 Ahrbrück

 

Jetzt kostenlos downloaden 

1. Mannschaft Spielplan

wird ende Juli bekannt gegeben. 

Partner & Sponsoren

partner-sponsoren

Der 12. Mann

Dauerkarte jetzt bestellen.

eingefügt 21.02.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ABK 54 Ahrbrück