ABK 54 Ahrbrück
ABK 54 Ahrbrück 

Am drittletzten Spieltag reiste der Tabellenvierte BC Ahrweiler nach
Ahrbrück. Das Schlusslicht der B Klasse begann gewohnt selbstbewusst.  Zwischen den Pfosten rückte einmal mehr Tim Lanzerath während des Spielverlaufs in den Focus. Stammkeeper Thomas Schmitz musste verletzungsbedingt das
Spielgeschehen aus der Ostkurve betrachten.
Nach kurzem abtasten ergaben sich auf beiden Seiten die ersten Chancen. Der ABK stand tief in der eigenen Hälfte und die Gäste

des BC Ahrweiler erspielten sich von hinten heraus die ersten Torchancen. So dauerte es bis zur 44 Spielminute bis ein umstrittener Freistoß an der Strafraumgrenze für Unruhe sorgte. Der BC nutze die gute Einschussmöglichkeit mit einem platzierten Schuss ins Eck zum Führungstreffer. Mit dem 0:1 ging es dann in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel spielten die Akteure des ABK auf das Gehäuse in der Ostkurve.

Unbeeindruckt des Rückstands zeigte man sich weiterhin
kämpferisch und angriffslustig.
So wurde Benny Klaes und Tobias Richter immer wieder auf die Reise
Richtung Gästegehäuse geschickt. Stellenweise konnte nur ein taktisches Foul den Spielfluss unterbrechen.
ABK Keeper Tim Lanzerath rückte immer wieder in den Mittelpunkt des
Spielgeschehen. Mit guten Paraden und schnellen Reflexen verhinderte er mehrfach einen weiteren Gegentreffer und hielt seine Vorderleute bei
Spiellaune. So bediente Klaes aus dem Halbfeld Robin Krebs der im Strafraum frei zum Schuss kam. Aus gut 10 Metern verfehlte er allerdings knapp sein Ziel. 

Die Gäste verloren zunehmend den Spielfaden und das Tor
am Sportlerheim geriet immer mehr unter Beschuss. Der ABK setze die
Gästeabwehr durch Angriffspressing immer mehr unter Druck. Tobias Richter konnte der rechten Abwehrreihe des BC das Spielgerät entfernen und konnte nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Fasoulas sicher in den Maschen des Gästegehäuses.
Der ABK bleibt zu Hause nach wie vor eine kämpferisch starke Mannschaft.
Verdient trennte man sich 1:1.

Im letzten Heimspiel am nächsten Sonntag, den 07.05.2017, um 14.30 wird sich der Tabellenführer  aus Oberzissen  selbst von der Heimstärke  des ABK
überzeugen können.

 

ABK siegt gegen RW Röttgen Bonn

Auch der dritte Test gegen eine Mannschaft aus der B- Klasse konnten unsere Jungs ausgeglichen gestalten und einen 5:3 Heimsieg einfahren. Torschützen waren dreimal unsere Nr.9 Tom Wolff, unsere Nummer 12 Tobias Richter und unsere Nummer 15 Kaniwar Alahmad.

 

 

 

unsere Nr. 9 

Tom Wolff traf 3X 

 

 

 

unsere Nr. 12 

Tobias Richter traf 1x 

 

 

unsere Nr. 15

Kaniwar Alahmad traf 1x 

Der nächste Test wird am kommenden Sonntag um 14 Uhr in der heimischen Arena ausgetragen.

 

Unsere Jungs hoffen auf Eure Unterstützung und verbleiben mit einer angenehmen Woche.

ABK gewinnt Testspielauftakt in der heimischen Arena

Mit 4:1 konnten unsere Jungs den zweiten Test des Jahres erfolgreich gegen die erste Mannschaft aus Kempenich bestreiten. Torschützen in einem durchaus guten Spiel unserer Jungs waren folgende Akteure:

Unsere Nummer 9 Tom Wolff 2x, unsere Nummer 12 Tobias Richter und unsere Nummer 13 Daniel Richter.

 

 

 

Tom Wolff

2 Tore  

 

 

 

Tobias Richter 

1 Tor

 

 

 

 

Daniel Richter 

1 Tor 

Nun feiern unsere Jungs erstmal Karneval und der nächste Gegner aus Bonn kommt am 14.2 ins heimische Stadion.

 

Unsere Mannschaft wünscht allen schöne und ausgelassene Karnevalstage.

Der ABK 54 startet erfolgreich ins Jahr 2016

 

 

 

Im ersten Testspiel des Jahres konnte man ein verdientes 2:2 gegen den Tabellenachten der Kreisliga B Bonn einfahren.

 

Das Spiel gegen die SV Vorgebirge war über 90 Minuten stets auf Augenhöhe und beschert unseren Jungs ein trainingsfreies Wochenende.

 

 

 

 

 

 

Torschütze beider Treffer markierte unser Spieler mit der Nr. 9 Tom Wolff.

 

Der nächste Härtetest kommt am 03.02.16 ins heimische Stadion. Hier erwartet unsere Jungs die SG Kempenich. Anstoß ist um 20 Uhr. 

Auf zahlreiche Unterstützung freut sich das Team und verbleibt mit einem angenehmen Wochenende.

Spieltag 6

ABK bleibt ungeschlagen

Am 6. Spieltag hatten die Ahrbrücker Jungs die SG Eich zu Gast. Von Beginn an wurde von beiden Mannschaften ein temporeiches Spiel geboten. So vergingen nur einige Minuten bis man sich auf beiden Seiten an das Gehäuse annäherte. In der 6. Spielminute erkämpfte sich Eich die 1, Ecke. Den wuchtigen Kopfball konnte Schmitz noch mit hervorragender Reaktion parieren, doch im 2. Anlauf war er machtlos. Der ABK lag 0:1 zurück. Es dauerte einige Minuten bis man sich wieder neu geordnet hatte. In dieser Zeit hatten die Gäste eine weitere Torchance, welche von Libero Albrecht Furth per Kopf über die Querlatte gelenkt wurde.  Nach einer guten viertel Stunde fand der ABK dann zu gewohnter kämpferischer Leistung zurück. Nach gutem Kombinationspiel durch das Mittelfeld hatte Florian Wasserfuhr im Strafraum die große Chance zum Ausgleich. Doch er wurde unsanft daran gehindert und der Unparteiische konnte nur noch auf den Punkt zeigen. Athanasius Fasoulas nahm sich selbstbewusst das Leder und versenkte das Leder im rechten Toreck.

Der ABK war weiterhin mit gutem und schnellem Spiel  in Richtung Gästegehäuse unterwegs. Tom Wolf setzte sich auf der linken Außenbahn gegen 2 Abwehrspieler durch und brachte das Leder zum 2. Pfosten herein. Dort nahm Benny Klaes das Spielgerät volley und hämmerte es in Richtung Gästegehäuse. Doch der Keeper von Eich stand genau richtig und konnte das Leder mit dumpfem Knall sicher auffangen. Dennis Reuter überwand mit dem nächsten Torschuss zwar den gegnerischen Torwart, doch sein Versuch landete am linken Pfosten. Im darauffolgenden Spielzug ging es mal über die rechte Seite. Hier bediente Klaes den mit geeilten Kaniwar Alahmad. Dieser nahm kurz Maß und knallte den Spielball im langen Eck in den Winkel.

Doch die Antwort von Eich ließ nicht lange auf sich warten. Bereits in dem darauffolgenden Spielzug hatten die Gäste erneut einen Eckball erkämpft. Durch ungestümes handeln im Strafraum kam ein Gästespieler zu Fall. Auch hier entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter. Schmitz war hier machtlos, der Strafstoß zu platziert geschossen. So ging es mit dem 2:2 in die Kabinen.

Nach dem Wechsel ging es auf das Tor in der Ostkurve, wo die heimischen Fans einige zu sehen bekommen sollten. Der ABK weiterhin mit druckvollem Spiel und einer kämpferischen Leistung, die ihres Gleichen suchte. Es wurde kein Ball verloren gegeben und kein Zweikampf ohne den nötigen Einsatz verschenkt. Wolff und Reuter vergaben weitere gute Einschußmöglichkeiten.

Die Jungs boten den Fans ein tolles Spiel. Der ABK versuchte es jetzt mit schnellem Konterspiel. Wasserfuhr schickte Wolff ab der Mittellinie auf die Reise. Dieser erlief sich den Ball im Strafraum und konnte nur durch Unsportlichen Zweikampf vom Spielgerät getrennt werden. Erneut gab es auch hier zu Recht einen Strafstoß. Wiedermals nahm sich Fasoulas das Leder und platzierte das Runde im rechten Eck zum 3:2. Eich versuchte alles, um den Ausgleich zu erzielen. Schmitz und die Abwehrreihen um Albrecht Furth ließen hinten aber nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil. Der ABK gab weiterhin keinen Zweikampf verloren. Im Mittelfeld erkämpfte sich Richter die Kugel und durch schnelles Kombinationsspiel wurde am 16er Tom Wolff erneut bedient. Diesmal blieb er ganz Cool und lupfte das Spielgerät über den heraus eilenden Schlussmann der Gäste zum 4:2. Dennis Reuter verpasste danach noch, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben und setzte den Ball aus Nahdistanz über das verwaiste Gästetor. Somit blieb es am Ende beim 4:2 Heimerfolg des ABK 54. Der ABK hat damit eindrucksvoll seine Tabellenplatz verteidigt und durch eine geschlossene, kämpferische und spielerische Mannschaftsleistung sich an der Tabellenspitze festgesetzt.

4. Spieltag

ABK zittert sich zum Sieg

Im zweiten Heimspiel hatte der ABK die SG Herresbach II zu Gast. Von Beginn kam kein Zweifel auf, wer der Herr im Hause des ABK 54 in Ahrbrück ist.  Der Aufsteiger aus der D- Klasse kam nicht ins Spiel. Kombinationssicher und lauffreudig spielte der ABK auf. So wurde bereits in der 8 Minute die erste Chance erspielt. Dennis Reuter konnte von der rechten Seite aus in den Strafraum flanken, wo Tom Wolf nicht genug druck hinter den Ball bekam und den Ball nur knapp über das Gehäuse platzierte.  Der nächste Spielzug über die linke Seite konnte zur Ecke geblockt werden. Die anschließende Hereingabe versenkte Florian Wasserfuhr per Kopfstoß unhaltbar in den Maschen des Gästegehäuses.

Der ABK kontrollierte das Spielgeschehen und erspielte sich weitere Torchancen. Aus dem Mittelfeld heraus wurde durch schnelles direktes Spiel Ball und Gegner laufen gelassen. Mal ging es hinten herum, mal über die Außen und mal per Konter konnten die Fans einen starken Auftritt der 11 um Trainer Rüdiger Wolf beobachten. Nur der 2. Treffer wollte nicht falle. Immer war ein Fuß der Gästeabwehr dazwischen oder der Keeper der SG konnte in letzter Instanz klären. So ging es mit dem knappen aber hoch verdienten 1:0 in die Kabine.

Nach dem Wechsel bot sich den Anhängern des ABK ein komplett anderes Bild ihrer Mannschaft. Die Gäste aus Herresbach hatten wohl in der Kabine eine ordentliche Kopfwäsche ihres Trainers erhalten und waren nun ein gleichwertiger Gegner. Mit dem Anpfiff zur 2. Halbzeit übernahm die SG Herresbach das Spielgeschehen in Ahrbück. Man stand näher am Gegenspieler und ging energischer in die Zweikämpfe. Der ABK verlor komplett den Faden im Spiel und lief nur noch hinterher. Den Gästen gelang allerdings nicht der entscheidende Pass um Ihre Angreifer in aussichtsreiche Positionen zu bringen und die Abschlüsse aus der Distanz verfehlten ihr Ziel deutlich. Nur durch gelegentliche Konter kam der ABK noch zu einigen Chancen. In den Schlussminuten kam die SG Herresbach noch zur größten Ausgleichschance. Doch der Abschluss aus 14m landete ohne großen Druck sicher in den Armen von ABK-Schlussmann Schmitz, welcher so die 3 Punkte  für den ABK 54 sicher festhielt.

Unser Team besteht ausschließlich aus qualifiziertem Personal, das zuverlässig und kompetent für Sie im Einsatz ist.

3. Spieltag

ABK nahm Gastgeschenk gerne an

Zum 2. Auswärtsspiel reisten unseren Jungs das Lokalderby gegen die SG Ahrtal bereits am vergangenen Wochenende nach Hönningen. Hier wurde man gewohnt Freundlich begrüßt.

 

Ohne großes Vorspiel begann die Partie gleich von beiden Mannschaft gewohnt druckvoll. Es wurden gute Spielzüge und schnelles Kombinationsspiel gezeigt. Das Spiel hatte von Anfang an das gewisse etwas, was zu einem Lokalderby gehört. Beide Seiten schenkten sich nichts und jeder Ball wurde zu Anfangs Hart, aber Fair umkämpft.

So dauerte es auch nicht lange, bis die SG ihre erste Einschussmöglichkeit vergab. Das Spiel nahm an Fahrt auf und beide Mannschaften erspielte sich weitere Torchancen. Nach gut 20 Minuten hatte dann der ABK seine bis dahin größte Chance. Tom Wolf konnte das Spielgerät jedoch nicht am Keeper der SG vorbeispitzeln. Nur 2 Minuten später wurde der Spielaufbau der Heimmannschaft im Mittelfeld unterbunden und der ABK begann zu kontern.  Tom Wolf konnte sich auf der rechten Seite gut durchsetzen und flankte das Leder in den Strafraum. Benny Klaes versenkte den Spielball von der Fünfmeterlinie aus kalt und abgebrüht in den Maschen des SG- Gehäuse. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit blieb das Spielgeschehen offen auf beiden Seiten. Wolf und Richter vergabe zur 2 Tore Führung, während der ABK es dem gut aufgelegter Keeper Thomas Schmitz zu verdanken hatte, das man mit dem einem Tor im Rücken in die Halbzeitpause gehen konnte.

 

Nach der Halbzeitpause behielten beide Mannschaften den Spielfluss bei. Die Heimmannschaft der SG fand allerdings schneller in ihrem Rhythmus zurück und so stand ABK Keeper Schmitz erneut im Mittelpunkt.  Schmitz konnte zwei Mal aus kurzer Distanz parieren. In der 65 Spielminute war er allerdings Machtlos. Nach unnötigem Foulspiel des ABK an der Torauslinie in Höhe der Strafraumgrenze konnte der Freistoß nur unglücklich abgewehrt werden. Der Versuch, die Situation per Kopfball zu entschärfen misslang.  Schäfer nahm den Spielball an der Strafraumgrenze volley und konnte diesen unhaltbar für den ABK Keeper in den Maschen versenken.

 

Das Spiel verlor nun an Attraktivität und Spielfluss, dafür nahm Unsportlichkeit, Härte und Beleidigungen zu. In der Folgezeit stand der ABK stark unter Druck. Erneut hatte ABK Schlussmann Schmitz alle Hände voll zu tun.  Auf der Gegenseite konnte der SG Keeper gerade noch mit den Fingerspitzen einen mächtigen Distanzschuss aus gut 25 Metern von Tobias Richter über die Querlatte lenken. Unnötige Härte und Beleidigungen führten zu Unsportlichem Verhalten, welche den Spielverlauf deutlich beeinflusste.  So blieb es am Ende bei der Punkteteilung und zahlreichen blauen Flecken.

Das nächste Spiel

Meisterschaftspiel 

Kein Spiel festgelegt

 

____ 

 

ABK54 Ahrbrück 

 

 
 
 

KREISLIGA B AHR

Hartplatz

Kesselingerstraße 

53506 Ahrbrück 

Stadion der 54er

____________________________

 

 

Sasion 16\17

 

Letztes Meisterschaftspiel 

ESV Kreuzberg

3 : 0

ABK54 Ahrbrück

 

Jetzt kostenlos downloaden 

1. Mannschaft Spielplan

wird ende Juli bekannt gegeben. 

Partner & Sponsoren

partner-sponsoren

Der 12. Mann

Dauerkarte jetzt bestellen.

eingefügt 21.02.2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ABK 54 Ahrbrück